Anzeige

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

APROTO-Charity-Dinner mit Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast in Bispingen-Hörpel am 11. März 2016

Freitag, 11. März 2016 @ 19:00

„Gutmenschen, Fremdenhasser – wie die Zuwanderung unsere Gesellschaft spaltet“
Thesen und Diskussion zu einem Thema, das die deutsche Gesellschaft in Anbetracht der Flüchtlingskrise bewegt und auch polarisiert

Ehrengast im APROTO Aktionshaus:

Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast, Politik-Journalistin und parlamentarische Staatssekretärin im Bundesinnenministerium a.D.

2015 nahm Sie an der APROTO-Initiative gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus teil. .

Anzeige

Thema:

Von Willkommenskultur bis hin zu neuem Rechtspopulismus: Wie die Flüchtlingskrise unsere Gesellschaft spaltet und den demokratischen Zusammenhalt bedroht.

Ablauf des Abends:

Cornelie Sonntag-Wolgast stellt in einem circa 20-minütigen Referat provozierende Thesen zum Thema des Abends auf. Danach ist die Diskussion mit den Gästen der Veranstaltung eröffnet.

Kulinarisches:

APROTO serviert ein ausgewähltes ➔ Fünf-Gänge-Menü mit passenden Tischweinen, Bier, alkoholfreien Getränken, Tee und Kaffee.

Gäste:

Maximal 25 Personen. Bitte buchen Sie Ihre Teilnahme rechtzeitig und verwenden Sie dafür das ➔ Reservierungsformular.

Zeitplan:

Offizieller Beginn ist 19.00 Uhr, Kennenlernen und Aperitif ab 18.30 Uhr.

Ort:

APROTO Aktionshaus, Hörpeler Ring 1a, 29646 Bispingen. ➔ Anfahrt

Preis:

Die Teilnahmegebühr beträgt 75,00 Euro pro Person inklusive Menü und Getränken. Über einen zusätzlichen Spendenbetrag nach persönlichem Ermessen würde der Verein sich freuen. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt den gemeinützigen Aktivitäten von APROTO zugute. APROTO dankt Frau Sonntag-Wolgast, dass sie auf ein sonst übliches Honorar verzichtet und so eine Teilnahme zu einem moderaten Preis möglich macht.

Bezahlung:

Vorab per Überweisung oder Paypal (Zahlungsmöglichkeit am Ende des Reservierungsformulars).

Weitere allgemeine Fragen zu den APROTO-Veranstaltungen werden in den ➔ Fragen & Antworten beantwortet. Oder rufen Sie an unter +49 5194 9749853 bzw. senden Sie eine E-Mail an: Charity-Events@APROTO.de oder verwenden Sie das spezielle ➔ Kontaktformular für die Charity-Events.

Über APROTO

Multikulturell und generationsübergreifend
Förderung von Toleranz, Demokratieverständnis und Geschichtsbewusstsein

„APROTO – Aktionen und Projekte pro Toleranz e.V.“ wurde am 9. August 2012 von neun Gründungsmitgliedern aus drei Nationen und damals im Alter von 15 bis 83 Jahren ins Leben gerufen.

Der gemeinnützige Verein hat, wie es im Zweck der Satzung heißt, die Förderung von Toleranz, Demokratieverständnis und Geschichtsbewusstsein mit unterschiedlichsten Maßnahmen in den Mittelpunkt seines Wirkens gestellt.

Von Anfang an wurde der multikulturelle Ansatz von APROTO dokumentiert durch Mitglieder aus Deutschland, Österreich und Polen. Darüber hinaus ist in diesem Kreise sowohl moslemischer Migrationshintergrund zu finden als auch internationale Erfahrungen durch langjährigen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten. Gleichzeitig wird durch die Altersstruktur der Gründer auch der generationsübergreifende Ansatz von APROTO deutlich.

Bereits in der Gründungsversammlung wurde beschlossen, die dauerhafte Trägerschaft für die Initiative „Jung gegen Rechts“ zu übernehmen, die sich seit Mai 2012 gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz in der Gesellschaft engagiert. Der Initiator von „Jung gegen Rechts“, Max-Fabian Wolff-Jürgens, wurde deshalb auch in den dreiköpfigen Vorstand gewählt.



Sie wollen immer aktuell informiert sein?      Jetzt die SCHÖNE-HEIDE-Wochenendtipps abonnieren


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden:

Veranstaltungsort

APROTO Aktionshaus
Hörpeler Ring 1 a
29646 Bispingen-Hörpel,
Telefon:
+49 5194 9749853
Webseite:
www.aproto.de

Veranstalter

APROTO – Aktionen und Projekte pro Toleranz e.V.
Telefon:
+49 5194 9749853^
E-Mail:
info@aproto.de
Webseite:
www.aproto.de