Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„GARTENdelikatESSEN“ – arteFakt-Herbstfest in Wilstedt am 29. September 2019

Sonntag, 29. September 2019 @ 11:00 - 17:00

„GARTENdelikatESSEN“ … das etwas andere Erntedankfest in Wilstedt, am Sonntag, den 29. September 2019 von 11.00 bis 17.00 Uhr
Eine Veranstaltung des Vereins „Genussland Bremen Niedersachsen“ und der „arteFakt Olivenölkampagne“

Das Land ernährt die Stadt

Wie das jetzt schon im Rahmen eines Nordverbundes geht und damit die Wertschöpfung in den Regionen gehalten werden kann, werden bekannte Restaurateure und Küchenchefs mit ihren Partnerlieferanten der Speisezutaten auf genussvolle Weise zeigen.

Aus Hamburg ist mit dabei das neue Kultrestaurant mit regionaler Markthalle „Hobenköök“ im Oberhafen, aus Bremen das „Kränholm“, das „Gottlieb“ im Kundencenter von Daimler Benz, das „Canova“ in der Kunsthalle, das „Wels“ im Ringhotel Munte am Stadtwald, „Apetito“ an der Jacobs Universität mit ihrem neuen international bekanntem Starkoch Anil Kumar, und aus den Regionen Fernsehköchin Barbara Stadler aus Martfeld, die „Freundliche Küche“ aus Lilienthal und das Dör´n Schapp aus Vorwerk.

Restaurants, ihre Gerichte und Produktpartner

„Hobenköök“:
1. Geräucherte Ochsenbrust mit BBQ Gewürz aus dem Smoker mit Tomaten-Rauchsoße von Senf Pauli mit Kartoffelstampf mit Leinsamen und Gemüse aus dem Markt
2. Geräucherte Steckrübe mit BBQ Gewürz aus dem Smoker mit Kakao Pflaumensoße von Senf Pauli mit Kartoffelstampf, Leinöl und Gemüse aus dem Markt

„Kränholm“:
1. Labskaus vom Bülstedter Lamm mit Roter Beete und Kartoffelchips
2. Mung Dahlsalat G12 „sur“ & Ziegenkäse

„Gottlieb“ im Kundencenter von Daimler Benz:
Herzhafte Dinkelwaffeln (vegetarisch)

„Canova“ in der Kunsthalle:
Nose-to-tail-Maultasche vom Auerochsen mit weißer Zwiebelcreme, Ochsenmark-Reduktion, fermentiertem Herbstgemüse & Wildkräutern

„Wels“ im Ringhotel Munte am Stadtwald:
Gebratenes Wildhacksteak mit pikantem Kürbis-Apfelchutney und Petersilienschaum

„Apetito“ an der Jacobs Universität:
1. Bio-Linsen Dal mit Bio Paneer Sticks oder Lammwurst
2. Lammspieße und als Produktpartner die Schäferei Natur-Lamm von Koert Nijboer

Fernsehköchin Barbara Stadler aus Martfeld:
1. Bio Minikartoffeln & Escamas de Sal von Herbes de la Conca
2. Wildkräuter Aioli mit Olivenöl von arteFakt Olivenölkampagne
„Choripan“ Chorizo (Lebensmittelpunkt) Chimichurri (Pesto aus Petersilie, Chili und Majoran) und geriebene Tomate im Steinofenbaguette
3. Favebohnen Hummus mit Lauch und Cocktailtomaten (veget.) oder mit Rinderzungenragout

„Freundliche Küche“ aus Lilienthal:
Geschmorte Rinderbacke mit einer Kürbis-Linsenpfanne und Wildpreiselbeeren

Dör´n Schapp aus Vorwerk:
Tafelspitz vom Damhirsch mit Bohnenchutney aus der Saubohne und dazu gibt es Kartoffel-Pastinakenstampf. Produktpartner: Jägerschaft Zeven

Werkstattgespräch „Bio-Essen in Kindergärten und Schulen“

In der BioStadt Bremen ist es bereits aktuell, der vom Senat beschlossene Aktionsplan, die öffentliche Versorgung in der Stadt bis zum Jahr 2022 zu 100 % auf Bio, vorrangig mit Produkten aus der Region, umzustellen wurde zur Umsetzung in den Koalitionsvertrag der neuen Regierung mit aufgenommen.

Mit einer Sonderausstellung und einem Werkstattgespräch nehmen die Veranstalter diesen Impuls auf. Mit Jens Witt vom „Wackelpeter“ aus Hamburg und Sandra Fülles von „Leibspeise“ in Bremen, die bereits heute schon täglich bis zu 3.000 BioEssen an Kindergärten und Grundschulen ausliefern, stellen zwei Bio-Cateringunternehmen mit Lieferantenpartnern aus der Region ihre Speisepläne vor und erklären wie das geht und welche Änderungen und Herausforderungen das mit sich bringt.

Am Beispiel einer typisch norddeutschen Speisezutat, der Kartoffel, wird das Jens Witt mit dem Bio-Kartoffellandwirt Gunnar Söth aus Ahrenviöl in Schleswig Holstein anschaulich und kulinarisch vorführen. Damit es auch sinnlich wird, leiht die Wilstedter Grundschule für die Ausstattung Tische und Stühle aus und Jens Witt wird mit Schülern eine Frucht-Cocktailbar einrichten, deren Cocktails für Kinder frei und für Erwachsene gegen eine Spende ausgeschenkt werden.

Ähnlich wie bei dem Thema Inklusion könnte es auch dem guten Beschluss der Umstellung auf BioEssen gehen, von der Politik schnell beschlossen wird für die Umsetzung aber kein rechter Plan mitgeliefert und auch die notwendigen sachlichen und personellen Transformations-Ressourcen bleiben im Unklaren. Die Veranstaltung ist ein geeigneter Ort für ein Werkstattgespräch das zwischen den Akteuren, die sich in der Praxis diesen Herausforderungen der Umsetzung werden stellen müssen, zu erörtern und zu problematisieren. Als Aussteller sind viele von ihnen an diesem Tag vertreten und die „Kunden“ bzw. Adressaten der politischen Beschlüsse ebenfalls – die Eltern und Großeltern der „Nutzer“, den Kindern und Enkeln.

Von 12.30 bis 14.00 Uhr haben die Veranstalter für das Werkstattgespräch zu dem Kreis der Landwirte, Gärtner, Köche, Eltern und Schulen, Referenten aus den Arbeitsebenen der Bremer und Hamburger Umwelt-, Schul- und Wirtschaftsverwaltung eingeladen, die mit der Umsetzung betraut sind oder sein werden. Bereits zur Tarmstedter Ausstellung hatten die Veranstalter für das Thema mit der dortigen Bio-Genusshalle einen fruchtbaren Austausch mit dem Landkreis- und Landtagsabgeordneten für den Landkreis Rotenburg Wümme, Herrn Marco Mohrmann, begonnen, den sie mit dem Werkstattgespräch fortführen und an dem Herr Mohrmann auch teilnehmen wird. Nicht nur der Landkreis, auch das Land Niedersachsen haben hier einigen Nachholbedarf, um bei diesen Themen auf die Höhe der Nachfrage aus den Metropolen zu kommen.

Die Stadt bereichert das Land

Innovationen zeigen sich oft erst in den Metropolen, bevor sie dann auch das Land erreichen. Mit der Einladung und dem Auftritt der Bremer Stadtfabrikanten, einem Zusammenschluss von 30 Bremer Manufakturen und den neuen Kaffeeröster-Manufakturen möchten die Veranstalter die Wege verkürzen und die neuen Trends aufzeigen. Das „Kaffee-Rondell“ wird dabei sicher wieder ein Besuchermagnet, wenn die Union Rösterei, de Koffiemann, my-own-coffee, slokoffie, cross coffee und KallesFeinster Röstkaffee die vielfältigen Zubereitungsarten der verschiedenen Sorten mit unterschiedlicher Röstung zur Verkostung anbieten.

Weitere Themen und Aussteller:

Obst, Gemüse- & Kräutergärtner, Pomologen, Landwirte, Jäger, Hofkäser, Imker, süßes Naschwerk, Olivenöl, Kunsthandwerk, Kaffee & Kuchen, Speiseeis und Kinderprogramm (Kerzenziehen, Ponyreiten)

Wer seine Apfelsorte bestimmen lassen möchte, der sollte mindestens 5 Äpfel seines Baumes mitbringen, um sie den Pomologen vorzulegen.

Bitte nutzen Sie die kostenlosen Parkplätze am Ortseingang von Wilstedt. Von dort gibt es einen kostenlosen Bus-Shuttleservice zur Veranstaltung.

Öffnungszeiten:

11.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt:

Der Eintritt kostet 6,- Euro, ermäßigt 4,- Euro, Jugendliche bis 16 Jahre frei


Nützliche Links

➔ Mehr Veranstaltungen mit regionalen Produkten


Sie wollen immer aktuell informiert sein?      Jetzt den SCHÖNE-HEIDE-Newsletter abonnieren


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden:

Details

Datum:
Sonntag, 29. September 2019
Zeit:
11:00 - 17:00
Veranstaltungskategorien:
, , , , ,
Website:
https://www.facebook.com/events/2373365439648843/

Veranstaltungsort

arteFakt Handelsagentur für Erzeuger-Verbraucher-Ideen GmbH
Am Bogen 5
27412 Wilstedt,Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 4283 981317
Website:
www.artefakt.eu

Veranstalter

arteFakt Handelsagentur für Erzeuger-Verbraucher-Ideen GmbH
Telefon:
+49 4283 981317
E-Mail:
info@artefakt.eu
Website:
www.artefakten.net