Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Nachstellung der Göhrdeschlacht von 1813 bei Dahlenburg vom 20. bis 22. September 2019

Freitag, 20. September 2019 @ 19:00 - Sonntag, 22. September 2019 @ 13:00

Paraden, Pferde und ein Kampf gegen Napoleons Soldaten

Nachsteller aus ganz Europa reisen zum Reenactment (Nachstellung) der Göhrdeschlacht von 1813 an den Originalschauplatz in Lüben bei Dahlenburg. Ein Wochenende lang begeben sich die begeisterten Nachsteller und Nachstellerinnen in das Jahr 1813 und zeigen „Geschichte zum Anfassen“. Die Göhrdeschlacht wird Truppen in Originaluniformen nachgestellt und das Soldatenleben im Biwak wie vor 200 Jahren vorgelebt. Bis zu 400 Hobbydarsteller stellen das Gefecht auf dem Originalschauplatz nach.

Am Originalschauplatz lädt ein Biwak – wie in historischen Zeiten – zum Mitmachen und Schauen ein.

“… heute durch den Kopf geschossen.“ – Das Heimatmuseum Dahlenburg plant zugleich eine Sonderausstellung, konzipiert von Gaby und Henry Makowski, zum Thema Verwundung und medizinische Versorgung vor 200 Jahren.

Die Göhrdeschlacht 1813

Die „Göhrdeschlacht“ fand am 16. September 1813 bei Oldendorf/Lüben am Rand der Göhrde, Norddeutschlands größter Mischwald, statt. Es war wohl das erste Gefecht, in dem die Franzosen von einer zahlenmäßig überlegenden Allianz besiegt wurden. Diese Allianz bestand aus Verbänden der Russen, Engländer, Hannoveraner, Mecklenburger, Hanseaten, Preußen und aus den Lützower Jägern. So begann mit der „Göhrdeschlacht“ eine Reihe kleinerer Kampfhandlungen und Siege gegen die französische Besatzungsmacht, die schließlich mit der großen Völkerschlacht bei Leipzig im Oktober 1813 ihren Höhepunkt fand.

Die Zeit um 1813

Das 19. Jahrhundert in Europa ist gekennzeichnet von den Nachwirkungen der Französischen Revolution 1789, von den mit diesen Umwälzungen verbundenen Kriegen, dem Zusammenbruch Preußens und der Neuordnung der Europäischen Landkarte. Entscheidend für die weitere politische Entwicklung in Europa waren zu Anfang des Jahrhunderts die Feldzüge Napoleons, die den Widerstand vieler europäischer Völker gegen diese französische Fremdherrschaft entflammte. Gleichzeitig aber eine patriotisch-nationale Bewegung in Deutschland wie sie die Franzosen vorgemacht hatten, anfachte.

Eine der ersten – vor allem die erste gewonnene – Schlachten gegen Napoleon fand im Herbst 1813 im Waldgebiet der Göhrde, zwischen Dannenberg und Dahlenburg statt. Dabei siegten die Truppen Preußens gemeinsam mit ihren Alliierten, Russland und England, gegen die französischen Einheiten, die eigentlich das linkselbische Gebiet zwischen Hamburg und Magdeburg für Munitions- und Truppentransporte sichern sollten.

Es war das erste siegreiche Gefecht gegen die damalige französische Besatzung und läutete den Niedergang Napoleons ein. Zwei Jahre später, 1815, endete das napoleonische Zeitalter als er in der Schlacht bei Waterloo vernichtend von den alliierten Truppen unter General Wellington und den verbündeten Preußen unter Feldmarschall Blücher geschlagen wurde.

Programm zur Nachstellung der Göhrdeschlacht von 1813 vom 20. bis 22. September 2019

Die Veranstaltung bietet neben dem Biwakleben, Exerzieren und Schaukämpfen auf der Anhöhe in der Nähe des Göhrde-Waldes auch viele Marktstände sowie Essen und Trinken. Eröffnet wird die Veranstaltung am Freitagabend.

Auszug aus dem Programm vor Ort:

Freitag, 20. September 2019

19:00 Uhr Heimatmuseum Dahlenburg
Eröffnungsfeier Göhrdenachstellung 2019 und Sonderausstellung “… heute durch den Kopf geschossen.“

Samstag 21. September 2019

10:00 Uhr Appell der Darsteller im Biwak
10:30 Uhr Abmarsch zum Göhrdedenkmal
11:00 Uhr Gedenkfeier am Denkmal, Ansprachen
12:00 Uhr Aktionen im Biwak, geplant u.a.: Uniform Modenschau – Vorführung Stabsarbeit – Vortrag Prochaska (S. Götting-Nilius) – Wissen aus dem Archiv – Historischer Gottesdienst (Bitte Lautsprecheransagen beachten)
15:00 Uhr Gefechtsnachstellung
16:30 Uhr Offenes Biwak
Lazarettvorführung – Artillerievorführung
18:00 Uhr Ende des offenen Biwaks

Sonntag 22. September 2019

09:30 Uhr Feldgottesdienst im Wald
10:30 Uhr Appell der Darsteller im Biwak
11:00 Uhr Gefechtsnachstellung, anschließend Biwakabbau
13:00 Uhr Gefechtsfeldrundgang

Hinweis: Bitte führen Sie Gehörschutz für sich selbst und Ihre Kinder mit!

Ausgewiesene Parkflächen finden Sie direkt an der B 216.

Eintritt: 3,00 € pro Person, Besucher unter 14 Jahre frei


Sie wollen immer aktuell informiert sein?      Jetzt die SCHÖNE-HEIDE-Wochenendtipps abonnieren


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden:

Details

Beginn:
Freitag, 20. September 2019 @ 19:00
Ende:
Sonntag, 22. September 2019 @ 13:00
Veranstaltungskategorien:
, , , ,
Website:
http://www.goehrdeschlacht.de/

Veranstaltungsort

Göhrdeschlachtdenkmal (ausgeschildert)
Bundesstraße 216
21369 Nahrendorf-Lüben,Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.goehrdeschlacht.de/