Bitte beachten: 

Es werden weiterhin Veranstaltungen aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt. Daher kann nicht gewährleistet werden, dass die Angaben im Veranstaltungskalender aktuell sind. Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern bleiben in Niedersachsen bis mindestens Ende Oktober untersagt. Dies betrifft leider die Durchführung aller Volksfeste, Kirmesveranstaltungen, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen- und Schützenfeste und ähnliche Veranstaltungen; auch der Besuch dieser Veranstaltungen bleibt verboten.


Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hamburger Upcycling Markt im Knust am 27. September 2020

Sonntag, 27. September 2020 @ 12:00 - 17:00

Herzlich willkommen zum zehnten HAMBURGER UPCYCLING MARKT – der Markt für nachhaltig und fair produzierte upcycling Werke.

Hier können Sie beim Stöbern, Entdecken, Informieren, Schlemmen und Shoppen zu guter Musik die Welt verbessern.

Unter dem Motto „Lets make trash great again“ findet am 27.09.2020 von 12:00 bis 17:00 Uhr, im Knust und drum herum, der Hamburger Upcycling Markt statt. Hier zeigen kreative Köpfe ihre „aus alt mach neu“-Produkte.

Es gibt viel zu entdecken: wunderschöne individuelle Lifestyleprodukte – außergewöhnliche Schätze: vom kleinen Souvenir über vielseitige Accessoires, bis zur stilvollen Einrichtung warten jede Menge Designerstücke auf Sie.

Für die kleinen und großen Künstler unter den Besuchern gibt es Nachhaltige Recycling Art zum Mitmachen. Und all das in entspannter Club-Atmosphäre mit Musik, Drinks und diversen Leckereien.

Hygienekonzept Upcycling Markt // KNUST // 27.09.2020

Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln

Oberstes Gebot ist die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zwischen Marktverkäufer*innen und Besucher*innen auf dem gesamten Marktgelände (einschließlich Ein- und Ausgänge, sanitäre Einrichtungen, Desinfektionsstationen).

Die Veranstalterin ergreift geeignete Infektionsschutzmaßnahmen, z. B. durch Abstände zwischen den Ständen, Markierung von Abständen vor Ständen bei Schlangenbildung, größere Verkaufsflächen, Reduzierung der Gesamtzahl an Verkaufsständen und geeignete Besucherlenkung, um den notwendigen Mindestabstand von 1,5 m stets einhalten zu können. Soweit es die örtlichen Gegebenheiten des jeweiligen Marktes zulassen, wird eine Abgrenzung der Marktfläche sowie Kontrolle der Besucher an Zu- und Abgängen stattfinden, um eine bessere Einhaltung der Sicherheits- und Hygieneregeln zu gewährleisten.

Auf dem Marktgelände ist stets eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Für Marktverkäufer*innen und ist es im Verkaufsbereich ihrer Stände möglich, auf die Maskenpflicht zu verzichten, wenn durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände ein zuverlässiger Infektionsschutz gewährleistet wird.
Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist, sind von der Trageverpflichtung befreit. Das Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung ist zulässig, solange es zu Identifikationszwecken oder zur Kommunikation mit Menschen mit Hörbehinderung oder aus sonstigen zwingenden Gründen erforderlich ist.

Ausschluss vom Besuch der Marktveranstaltung:

Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen und/oder Personen mit COVID-19 assoziierten Symptomen (akute, unspezifische Allgemeinsymptome, Geruchs- und Geschmacksverlust, respiratorische Symptome jeder Schwere).

Die Marktverkäufer*innen und Besucher*innen sind vorab in geeigneter Weise über das jeweilige Hygienekonzept und diese Ausschlusskriterien zu informieren (z.B. durch Aushang, über social media) und bei Bedarf an Ort und Stelle zu beraten.

Sollten Marktverkäufer*innen oder Besucher*innen während des Aufenthalts Symptome entwickeln, die mit einer beginnenden COVID-19 Infektion in Verbindung stehen könnten, haben diese umgehend das Gelände zu verlassen

Umsetzung der Infektionsschutzmaßnahmen

In Warteschlangen oder im Wartebereich werden Maßnahmen zur Einhaltung der Mindestabstände von 1,5 m ergriffen, z.B. durch Anbringen von Bodenmarkierungen und Hinweisschilder.

Personenansammlungen beim Betreten und Verlassen des Marktgeländes und an besonderen Anziehungspunkten werden durch entsprechende Wegführung (z. B. Einbahnstraßen) und Abstandsmarkierungen vermieden.

Marktverkäufer*innen und Besucher*innen werden an mehreren, möglichst zentralen Punkten des Marktes ausreichend Desinfektionsmittelspender (insbesondere in Ein- und Ausgangsbereichen, Sanitäranlagen,) bereitgestellt. Die Sanitäranlagen bieten Waschgelegenheiten mit Seifenspendern und Einmalhandtüchern.

Das gastronomische Angebot wird dahingehend angepasst, dass die Hygiene- und Abstandsregeln zu jedem Zeitpunkt gewährleistet werden.


Nützliche Links:


Sie wollen immer aktuell informiert sein?      Jetzt die SCHÖNE-HEIDE-Wochenendtipps abonnieren


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden:

Details

Datum:
Sonntag, 27. September 2020
Zeit:
12:00 - 17:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Website:
https://www.facebook.com/hh.upcycling.markt

Veranstaltungsort

Knust Gastronomie Betriebs GmbH
Neuer Kamp 30
20357 Hamburg, Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 40 87976230
Website:
www.knusthamburg.de

Veranstalter

Knust Gastronomie Betriebs GmbH
Telefon:
+49 40 87976230
E-Mail:
info@knusthamburg.de
Website:
www.knusthamburg.de


Linktipps:


SCHÖNE-HEIDE-Ticketshops – Veranstaltungstickets für die Lüneburger Heide (Werbelinks):


Bitte beachten Sie: Leider werden angekündigte Termine manchmal kurzfristig abgesagt. Bitte kontaktieren Sie den Veranstalter, wenn Sie sichergehen wollen, dass eine Veranstaltung stattfindet.