Bitte beachten:
Im Moment kann immer noch nicht sichergestellt werden, dass die Angaben im Veranstaltungs­kalender aktuell und richtig sind.

Es erfolgen soviele Absagen, dass diese nicht zeitnah verarbeitet werden können. Sie können davon ausgehen, dass alle Großveranstaltungen und Volksfeste bis Ende August nicht stattfinden. Die Museen und weitere Freizeiteinrichtungen sind teilweise noch geschlossen. Gästeführungen können zur Zeit ebenfalls nicht stattfinden.


Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Querflötenquartett „VerQuer“ in der Klosterkirche Isenhagen am 28. Februar 2020

Freitag, 28. Februar 2020 @ 19:30

Begeisternde Flötentöne

Zu einem Konzert der besonderen Art wird am Freitag, dem 28. Februar 2020 um 19:30 Uhr in die eingeladen. Unter dem Titel „Flöte grenzenlos“ tritt das Ensemble VerQuer auf, das in einem Konzert Klassik, Jazz, Latin, Tango, Neue Musik und vieles mehr verbindet.

Mit Piccolo-, Bassquerflöte und allerlei Percussion im Gepäck spielen sich Katrin Gerhard (Bochum), Daniel Agi (Köln), Britta Roscher (Wiesbaden) und Maximilian Zelzner (Krefeld) seit 1999 in die Herzen des Publikums. Ob sie dabei mit rauen Sounds zu einer Rockband oder mit halsbrecherisch schnellen Soli und Percussion zu einer Balkan-Blaskapelle werden – ihr rasanter und vielseitiger Mix bietet Abwechslung für Augen und Ohren.

Eine wilder Abenteuerreise durch Stile und Zeiten

Auf der „wilden Abenteuerreise durch Stile und Zeiten“ kommt die fast komplette Flötenfamilie zum Einsatz. Der Start erfolgt mit einem originalen „Konzert für vier Flöten“ von Georg Philipp Telemann; danach wartet bereits die Moderne mit den „Quatuor pour flutes“ von Pierre Max Dubois. Ein E-Gitarren-Solo auf der Großen Querflöte oder Tuba und Trommel imitieren? Alles kein Problem, wenn man über die unterschiedlichen Blastechniken verfügt.

Die Musiker von VerQuer – alle haben ein klassisches Querflötenstudium hinter sich – springen dramaturgisch geschickt zwischen der Moderne und dem elisabethanischen Zeitalter hin und her, spielen Klassiker von Herbie Hancock statt mit dem E-Bass mit der fast mannshohen Kontrabassflöte. Zum Ende erklingt „Bourrée“ von Johann Sebastian Bach, allerdings in der Rockversion von Ian Anderson, dem legendären Flötisten der Gruppe Jethro Tull.

Dieses generationenübergreifende Konzert innerhalb der Reihe „Schätze im Kloster“ nimmt sein Publikum mit auf eine perfekte Klangreise.

Eintrittskarten zum Preis von 17,- € (Schüler 5,- €) sind im Vorverkauf in Hankensbüttel bei der Buchhandlung Ullrich, Bahnhofstraße 4 (Tel. 05832-1260) und in Wittingen bei Heine Tabakwaren, Lange Straße 16 (Tel. 05831-7124) und beim Isenhagener Kreisblatt, Hindenburgwall 19 (Tel. 05831-291492100) sowie am Veranstaltungstag an der Abendkasse erhältlich.

Die Plätze sind nummeriert. In der Pause wird zu Getränken und Gebäck in den Kapitelsaal des Klosters Isenhagen eingeladen.


Nützliche Links:


Sie wollen immer aktuell informiert sein?      Jetzt die SCHÖNE-HEIDE-Wochenendtipps abonnieren


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden:

Details

Datum:
Freitag, 28. Februar 2020
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorien:
, , , ,

Veranstaltungsort

Kloster Isenhagen
Klosterstraße 2
29386 Hankensbüttel, Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 5832 313
Website:
www.kloster-isenhagen.de

Veranstalter

Kloster Isenhagen
Telefon:
+49 5832 313
Website:
www.kloster-isenhagen.de


Linktipps:


SCHÖNE-HEIDE-Ticketshops – Veranstaltungstickets für die Lüneburger Heide (Werbelinks):


Bitte beachten Sie: Leider werden angekündigte Termine manchmal kurzfristig abgesagt. Bitte kontaktieren Sie den Veranstalter, wenn Sie sichergehen wollen, dass eine Veranstaltung stattfindet.