Bitte beachten: 

Es werden weiterhin Veranstaltungen aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt. Daher kann nicht gewährleistet werden, dass die Angaben im Veranstaltungskalender aktuell sind. Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern bleiben in Niedersachsen bis mindestens Ende Oktober untersagt. Dies betrifft leider die Durchführung aller Volksfeste, Kirmesveranstaltungen, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen- und Schützenfeste und ähnliche Veranstaltungen; auch der Besuch dieser Veranstaltungen bleibt verboten.


Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Öffnen des Kohlemeilers und Köhlerfest im Museumsdorf Hösseringen am 15. September 2019

15. September 2019 @ 10:30 - 17:30

Die Köhler sind da

Eine Woche lang sind die Köhler im Museumsdorf Hösseringen bei der Arbeit: Vom 7. bis zum 15. September werden der Archäologe Arne Paysen und seine Helfer im Freigelände des Museumsdorfes einen Kohlemeiler aufsetzen und betreiben und während der Öfnungszeiten von 10:30 bis 17:30 Uhr Auskunft über diesen wichtigen und dennoch wenig beachteten Handwerkszweig der frühen Neuzeit geben.

Köhler waren Außenseiter und galten als schmutzig, ungebildet und kauzig, weshalb man ihre Gegenwart mied. Heute geben alte Köhlerstellen einen faszinierenden Einblick in die Forst- und Waldgeschichte, lassen so manche Schriftquelle in anderem Licht erscheinen und sind weitaus spannender, als man vermuten würde.

Einmal richtig Kohle machen

Am Sonntag, dem 15. September 2019, findet von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Museumsdorf Hösseringen das Köhlerfest statt.

An diesem Tag wird der zur Herstellung von Holzkohle aufgesetzte und seit Tagen betriebene Meiler geöffnet und die Holzkohle entnommen. Die Besucherinnen und Besucher können sich über die Geschichte der Holzkohleherstellung informierten, für Kinder gibt es Mitmachaktionen.

Mit Gegrilltem wird stilecht für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Köhlertag ist der Abschluss der Aktion „Köhlerei im Museumsdorf“, die mit dem Aufsetzen des Meilers eine Woche zuvor begonnen hat. Ein Kohlemeiler steht je nach Witterung und Größe von einer bis zu sechs Wochen lang in Glut. In dieser Zeit heißt es Tag und Nacht achtzugeben, dass das Holz nicht verbrennt und dass kein Feuer ausbricht. Diese Arbeit wurde eine Woche lang von dem Archäologen Dr. Arne Paysen übernommen, der am Köhlertag vor Ort ist und Fragen der Besucher beantwortet.

Köhlerei war in der Lüneburger Heide weit verbreitet

Köhlerei gab es nicht nur im waldreichen Harz, sondern sie war auch in der Lüneburger Heide weit verbreitet.

Noch Anfang des 20. Jahrhunderts gab es beispielsweise im Klosterforst Niebeck eine Köhlerhütte, ebenso bei Hösseringen und Bad Bevensen. Der Kohlebedarf der Schmieden sowie von Handwerk und Industrie war damals so groß, dass Holzkohle in großen Mengen produziert werden musste. Nicht weit von Ellerndorf wurde noch während des Zweiten Weltkrieges in sechs Erdmeilern Holzkohle für Kraftfahrzeuge der Firma Rheinmetall hergestellt – aus Mangel an Kraftstoff. Inzwischen ist diese alte Arbeitsweise jedoch in Vergessenheit geraten.

Der Termin dieser Veranstaltung kann witterungsbedingt kurzfristig verschoben werden.


Nützliche Links:


Sie wollen immer aktuell informiert sein?      Jetzt die SCHÖNE-HEIDE-Wochenendtipps abonnieren


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden:

Details

Datum:
15. September 2019
Zeit:
10:30 - 17:30
Veranstaltungskategorien:
, , , ,
Website:
https://museumsdorf-hoesseringen.de/veranstaltungen/

Veranstaltungsort

Museumsdorf Hösseringen
Landtagsplatz 2
29556 Suderburg-Hösseringen, Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 5826 1774
Website:
www.museumsdorf-hoesseringen.de

Veranstalter

Museumsdorf Hösseringen
Telefon:
+49 5826 1774
E-Mail:
info@museumsdorf-hoesseringen.de
Website:
www.museumsdorf-hoesseringen.de


Linktipps:


SCHÖNE-HEIDE-Ticketshops – Veranstaltungstickets für die Lüneburger Heide (Werbelinks):


Bitte beachten Sie: Leider werden angekündigte Termine manchmal kurzfristig abgesagt. Bitte kontaktieren Sie den Veranstalter, wenn Sie sichergehen wollen, dass eine Veranstaltung stattfindet.