Anzeige

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

32. Niedersächsische Musiktage „Beziehungen“ vom 1. bis 30. September 2018

Samstag, 1. September 2018 - Sonntag, 30. September 2018

Niedersächsische Musiktage eröffnen 2018 in Wolfsburg, Fallersleben und Gifhorn

Vielseitiges Programm am 1. und 2. September 2018 zum Thema „Beziehungen“

Bei einem gemeinsamen Pressetermin in Wolfsburg präsentierten die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg am Freitag, 19. Januar 2018, das Programm für das Eröffnungswochenende der Niedersächsischen Musiktage, das am 1. und 2. September  2018 in Wolfsburg, Fallersleben und Gifhorn stattfinden wird.

Anzeige

Sabine Schormann, Stiftungsdirektorin der Niedersächsischen Sparkassenstiftung: „Die 32. Niedersächsischen Musiktage beschäftigen sich mit dem vielseitigen Thema ‚Beziehungen‘. Vom 1. – 30. September 2018 veranstalten die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Sparkassen rund 50 Konzerte zu vielen musikalischen oder persönlichen Beziehungs-Facetten.“

Gerhard Döpkens, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg: „Wir freuen uns sehr, dass mit der Eröffnung der Niedersächsischen Musiktage in diesem Jahr ein wirklich kulturelles Highlight Wolfsburg und auch Gifhorn bereichern wird. Dieser intensive Festivalauftakt mit fünf Veranstaltungen an fünf Orten innerhalb von zwei Tagen ist ein starker Impuls und bietet zugleich beiden Städten die Chance, ihre kulturelle Attraktivität und Qualität einem breiten Publikum vorzustellen.“

Intendantin Katrin Zagrosek setzt bereits am Eröffnungswochenende das Festivalthema in vielfacher Weise um: Die einzelnen Veranstaltungen knüpfen spannende Verbindungen zur Region und zu den Menschen, die hier leben. In Wolfsburg startet das Festival am Samstag, 1. September 2018. Am Sonntag, 2. September, geht es vormittags in den Stadtteil Fallersleben, und am Nachmittag klingt das Eröffnungswochenende in Gifhorn aus.

Die ersten Musiktage-Highlighs in der Lüneburger Heide sind jetzt im Verkauf!

Wolfsburg, 1. September 2018, 15.00 Uhr, Hallenbad – Kultur am Schachtweg

Par!s! Par!s! – Ein Familienkonzert mit den Schurken: Der Auftakt ist am Samstag um 15.00 Uhr im Hallenbad – Kultur am Schachtweg. Dort geht das Ensemble „Die Schurken“ mit dem Publikum auf eine musikalische Zeitreise ins Paris der 1920er Jahre: Die Beziehungen der Künstler, die damals in der Metropole lebten und sich gegenseitig inspirierten, stehen bei diesem Programm im Vordergrund. Das Familienkonzert eignet sich für Kinder ab sechs Jahren.

Wolfsburg, 1. September 2018, 20.00 Uhr, Scharoun Theater Wolfsburg

Eröffnungskonzert: „La dolce vita“- Fellinis Universum: Das abendliche Eröffnungskonzert findet um 20.00 Uhr im Scharoun Theater Wolfsburg statt. Seine bis heute kühne Architektur liefert den perfekten Rahmen für das Programm „La dolce vita – Fellinis Universum“. Der italienische Schwerpunkt des Abends ist auch eine Verbeugung vor den in Wolfsburg lebenden Italienern, denn Beziehungen leben von Begegnungen.

Federico Fellini, der große italienische Regisseur, war ein Meister der Beziehungen zu anderen Künsten: Er war ein begnadeter Zeichner und es verband ihn eine kongeniale Freundschaft mit dem Komponisten Nino Rota. Fellinis Filmbilder und Rotas Musik bilden eine Einheit und sind darin unerreicht. Dieser Abend beglückt mit Filmausschnitten Fellinis, Filmmusik und Pantomime. Es musiziert die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz unter Adrian Prabava.

Fallersleben, 2. September 2018, 11.00 Uhr, St. Michaelis-Kirche

Am Sonntagvormittag um 11.00 Uhr lädt die Kirche St. Michaelis in Wolfsburg-Fallersleben zum musikalisch-politischen Gottesdienst, der im Zeichen des Dichters Hoffmann von  Fallersleben steht. Der bekannte Poetry Slammer Bas Böttcher wird sich aus heutiger Sicht und mit seiner Kunst den zeitkritischen Versen Hoffmanns widmen.

Fallersleben, 2. September 2018, 12.30 Uhr / 13.00 Uhr, Hoffmann-von-Fallersleben-Museum

Ein Sohn der Stadt – Hoffmann von Fallersleben als zeitkritischer Lieddichter (Museumsführung): Das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum ist im Anschluss an den Gottesdienst Gastgeber für thematische Führungen zu Leben und Werk des Dichters. Im Zentrum stehen seine zeitkritischen Lieddichtungen.

und

und

Gifhorn, 2. September 2018, 15.00 Uhr, Schlosspark

Lustwandeln im Schlosspark mit Musik und Akrobatik: Am Nachmittag klingt das Eröffnungswochenende im Schlossgarten von Schloss Gifhorn aus. Noch einmal tritt das Festivalthema „Beziehungen“ in einer neuen Facette hervor.

Das Saxophon-Quartett sistergold, Musiker der Kreismusikschule Gifhorn sowie Kleinkünstler bieten ein Programm, das auf Beziehungen der Künste und der Menschen untereinander setzt.

So treten Akrobaten und Jongleure jeweils in Paaren auf: Sich absolut aufeinander verlassen zu können, ist eine Voraussetzung für das Gelingen dieser atemberaubenden Künste.

Die Musikerinnen des Saxophon-Quartetts sistergold sind Meisterinnen auf ihren Instrumenten. Die vier Künstlerinnen eint ihre Freundschaft ebenso wie ihre Liebe zur Musik, zu Comedy und vor allem mitreißenden Bearbeitungen von Pop, Soul, Jazz und Weltmusik.

Lüneburg, 16. September 2018, 17.00 Uhr, Kulturforum Lüneburg

Beziehungslos: Bartleby: Bartleby ist ein kleines Rädchen im großen Getriebe des New Yorker Finanzdistrikts. Als einfacher Schreiber arbeitet er bei einem Rechtsanwalt an der Wall Street. Dabei gerät er immer mehr in eine Spirale zunehmender Verweigerung. Höflich, aber sehr entschieden verweigert er zunächst seine Arbeit, dann seine öffentlichen Aufgaben, er verweigert mehr und mehr, verweigert schließlich alles – bis er verschwindet. Ein inszeniertes Konzert mit dem Mädchenchor Hannover, dem Schauspieler Markus John u.a.

Bardowick, 26. September 2018, 19.30 Uhr, St. Nikolaihof

Vier Freunde: Die drei Brüder Erik, Ken und Mark Schumann musizieren seit Kindheitstagen miteinander: Zwei Violinen und ein Violoncello sind ihre Instrumente. So haben sie eine besonders enge Beziehung zueinander entwickelt. Wenn die Familienbande zusammen mit der estnischen Musikerin Liisa Randalu an der Bratsche als Schumann Quartett komplett ist, musizieren hier vier enge Freunde mit einer Intensität, der man sich nicht entziehen kann.

Das Ensemble bringt ein Programm zu Gehör, in dem das Thema „Beziehungen“ facettenreich aufleuchtet: So erklingt beispielsweise Leoš Janáceks Streichquartett Nr. 2 „Intime Briefe“, aber auch vier Fugen von Wolfgang Amadeus Mozart, in denen er nach intensivem Studium Werke von Johann Sebastian Bach bearbeitete. Darüber hinaus erklingen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Philip Glass, Anton Webern und George Gershwin.

Weitere Termine:





Der SCHÖNE-HEIDE-Service für Sie*:

Tickets online kaufen
print@home nach Bezahlung, Apple Wallet Ticket oder Postversand

Die Niedersächsischen Musiktage werden veranstaltet von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung in Zusammenarbeit mit den Sparkassen in Niedersachsen und örtlichen Mitveranstaltern. Der NDR begleitet die Niedersächsischen Musiktage als Medienpartner. NDR Kultur, NDR 1 Niedersachsen und Hallo Niedersachsen berichten ausführlich und überregional über die Niedersächsischen Musiktage.

Karten und Informationen ab sofort:


Nützliche Links:


Sie wollen immer aktuell informiert sein?      Jetzt die SCHÖNE-HEIDE-Wochenendtipps abonnieren


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden:

Details

Beginn:
Samstag, 1. September 2018
Ende:
Sonntag, 30. September 2018
Veranstaltungkategorien:
, , , , , , , , , , , ,
Website:
https://www.musiktage.de/


Linktipps:


SCHÖNE-HEIDE-Ticketshops – Veranstaltungstickets für die Lüneburger Heide*:

 –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –


Bitte beachten Sie: Leider werden angekündigte Termine manchmal kurzfristig abgesagt. Bitte kontaktieren Sie den Veranstalter, wenn Sie sichergehen wollen, dass eine Veranstaltung stattfindet.



Anzeige