Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Uelzener Weihnachtszauber vom 29. November bis 23. Dezember 2019

Freitag, 29. November 2019 @ 11:00 - Montag, 23. Dezember 2019 @ 20:00

Auftakt ins Jubiläumsjahr: Der Weihnachtszauber 2019 setzt den Startschuss für das bevorstehende Jubiläumsjahr 2020, das Uelzen mit vielen Veranstaltungen und Aktionen feiert.

Das Team des Stadtmarketings Uelzen arbeitet bereits gemeinsam mit vielen Beteiligten auf Hochtouren an der Gestaltung der diesjährigen Weihnachtszeit. Das Gesamtteam setzt dabei auf eine Mischung als alt Bewährtem und neuen Komponenten.

Wie bereits in den letzten Jahren lässt sich die besinnliche Zeit in Uelzen’s Lichterglanz auch diesmal mit zahlreichen Highlights genießen: Der Weihnachtsmarkt mit der „Guten Bude“ auf dem Kirchplatz und die große Eisbahn von mycity auf dem Herzogenplatz mit Bühne und Programm bringen dabei etwas Schwung in die dunkler werdenden Tage.

Besinnlicher Gegensatz hierzu sind die kleinen Adventskonzerte mit „Offenem Singen“, die dieses Jahr wieder in der St.-Marien-Kirche stattfinden können. „Es ist etwas ganz besonderes, dass so viele, engagierte Personen gemeinsam so harmonisch an einer großen Veranstaltung arbeiten – das lässt bereits jetzt schon Vorfreude auf den Dezember aufkommen“, freut sich Stadtmanagerin Katharina Dundler.

Nikolausaktion am großen Adventskalender in Uelzen

Kaum sind die ersten Bilder des großen Adventskalenders in Uelzen enthüllt, steht einer der Höhepunkte am Kalender und auf der Eisbahn an: Der Nikolaus kommt am Freitag, 06.12.2019, nach Uelzen!

Ab 15 Uhr startet am Freitag auf der my city Eisbahn auf dem Herzogenplatz die große Nikolausparty mit „Frank und seinen Freunden“.

Um 18 Uhr kommt der Nikolaus – auch bekannt als Bischof von Myra – als besonderer Gast an den großen Adventskalender am Alten Rathaus. Natürlich darf auch ein großer Sack vollgepackt mit Geschenken bei dem Halt in Uelzen nicht fehlen. Als Redner bringt der Nikolas zunächst seine ganz eigene Geschichte mit und teilt diese mit allen anwesenden kleinen und großen Fans der Adventszeit. Im Anschluss an das traditionelle „Türchen öffnen“ gehört die Bühne vor dem Alten Rathaus den Kindern: Besonders Mutige dürfen dem weißbärtigen Mann höchstpersönlich ihr einstudiertes Gedicht aufsagen oder ein kleines Lied vortragen. Natürlich sind auch ein paar Erinnerungsfotos an den großen Tag erlaubt.

Neue Bilder für den Adventskalender am Alten Rathaus

Erstmalig ist das neue Stadtmarketing Uelzens diesmal mit der Organisation des Adventskalenders am Alten Rathaus beauftragt. Vorgelegt hat die Hansestadt Uelzen hier bereits gemeinsam mit den Künstlern Ulrike Bals und Georg Lipinsky, die die neuen Bilder des Adventskalenders gestaltet haben. In den farbenfrohen Illustrationen, die dieses Jahr erstmalig gezeigt werden, setzen sie sich mit der Uelzener Stadtgeschichte auseinander.

Jeden Abend um 18.00 Uhr wird mit der Fensteröffnung ein kleiner neuer Teil der Stadtgeschichte zum Gesamtbild hinzugefügt. Die Redner widmen sich passend dem Thema „Weihnachten früher und heute“.

Eine Weihnachtsbaumversteigerung am 22.12. für den guten Zweck bringt kurz vor Abschluss des Kalenders den weihnachtlichen Zauber aus der Innenstadt auch ins Wohnzimmer. Höhepunkt ist der traditionelle Auftritt des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil am 23. Dezember, der bereits zugesagt hat.

„Wir freuen uns auch, dass es uns wieder gelungen ist die Coca-Cola-Weihnachtstruck-Tour zu einem Halt in Uelzen zu bewegen“, rundet Alexander Hass, Leiter des Stadtmarketings Uelzen, die vorläufigen Eckpunkte des Weihnachtsprogramms ab.

Eine Zeitreise durch die Uelzener Stadtgeschichte: Interessante Reden, weihnachtliche Klänge und neue Akzente am Adventskalender

Alle Redner für die abendliche Zeremonie am Uelzener Adventskalender ab dem 30. November sind gefunden. „Wir sind sehr glücklich, dass es uns in diesem Jahr gelungen ist, eine besonderes bunte Mischung an Rednern gewonnen zu haben“, freuen sich Alexander Hass und Katharina Dundler von Stadtmarketing Uelzen, die seit Wochen intensiv an Programm und Bewerbung des Weihnachtszaubers arbeiten. Auch viele Sponsoren und Musikgruppen wirken mit, um die 24 Abende gemeinsam zu gestalten. Nur noch einige wenige Plätze für Musiker oder Chöre sind noch frei.

Das Programm der Redner ist in diesem Jahr vielfältig – alle haben jedoch auch eins gemeinsam: ihr Herzblut und ihre Verbindung für Uelzen, die sie in den Beiträgen zum Thema „Weihnachten früher und heute“ zeigen. Angefangen bei den jungen Persönlichkeiten Nico Burmeister und Kimberly Fischer über amtiere Heidekönigin und Heidebock sowie Weinkönigin bis hin zu Renate Barthel, die als Uelzener Urgestein eine Weihnachtsgeschichte aus dem Jahr 1938 mitbringt, sind verschiedenste Erfahrungen und Eindrücke am Kalender vertreten.

Besonderes Highlight sind in diesem Jahr Redner, die ihre Wurzeln in der Hansestadt haben und nach ihren Ausflügen in die große Welt nach Uelzen zurückkehren. So spricht z.B. am 12. Dezember Mola Adebisi, ehemaliger VIVA-Moderator am Kalender. Auch Sven Kamin, bekannter Poetry-Slamer, genauso wie Jan Philip Lehmker, der mit seinem Zauberprogramm mittlerweile deutschlandweit Hallen füllt, bringen nun ihre Erfahrungen wieder mit.

Selbstverständlich sprechen auch traditionell Bürgermeister Jürgen Markwardt und Propst Jörg Hagen an einem Abend. Auch Ministerpräsident Stephan Weil hat bereits seit langer Zeit seinen traditionellen Besuch zur Abschlussveranstaltung am 23. Dezember zugesagt.

Viele Jahre hat Frau Matzker-Steiner mit Herz, Leidenschaft und großem Einsatz die Moderation der Abende übernommen. Nach einer Staffelübergabe am 30. November geht die Moderation der Zeremonie nun wieder zu den ursprünglichen Wurzeln zurück und wird vom Team des Stadtmarketings, Alexander Hass und Katharina Dundler, übernommen.

Alle Besucher der täglich um 18.00 Uhr stattfindenden Türchenöffnung können sich neben spannenden Reden auch wieder auf die beliebten Weihnachtsengel, besinnliche Trompetenklänge und ein kleines musikalisches Programm am Kalender freuen. Nach dem offenen Singen um 17:15 Uhr in der St.-Marien-Kirche begeistert am Kalender allabendlich wieder ein Trompeter, der aus dem Fenster des Rathauses vorweihnachtliche Lieder spielt. Kinderchöre und weitere musikalische Einlagen ergänzen das Programm. Wer sich als Chor oder Musiker dort noch beteiligen möchte, hat die Chance sich beim Stadtmarketing unter +49 581 97319940 zu melden.

Vom 29.11. bis 23.12.2019 täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr, sonntags von 11.00 bis 20.00 Uhr findet in der Uelzener Innenstadt der Uelzener Weihnachtszauber statt.

Im Advent verwandeln tausende Lichter die Uelzener Innenstadt in eine märchenhafte Szenerie. Der Veranstaltungskalender ist prall gefüllt mit allem, was zu einer fröhlich beschwingten, aber auch besinnlichen Vorweihnachtszeit gehört.

Auf dem locken Buden rund um die St. Marien-Kirche. Tausende von Lichtern, Waffel- und Punschduft tragen zur weihnachtlichen Stimmung bei.

Auch in diesem Jahr lädt vom 29. November bis 26. Dezember zum Eislaufspaß auf dem Herzogenplatz ein.

Der Coca-Cola-Weihnachtstruck

Am 13. Dezember 2019 kommt der Coca-Cola-Weihnachtstruck von 15.00 bis 20.00 Uhr auf den Parkplatz Herzogenplatz/Schuhstraße nach Uelzen!

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt:

Montag – Samstag 11.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag 11.00 bis 20.00 Uhr


Nützliche Links:

➔ Mehr Weihnachtsmärkte in der Lüneburger Heide entdecken


Sie wollen immer aktuell informiert sein?      Jetzt die SCHÖNE-HEIDE-Wochenendtipps abonnieren


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden:

Details

Beginn:
Freitag, 29. November 2019 @ 11:00
Ende:
Montag, 23. Dezember 2019 @ 20:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Website:
https://www.uelzener-weihnachtszauber.de/

Veranstaltungsort

Innenstadt Uelzen
Schnellenmarkt
29525 Uelzen,Deutschland
+ Google Karte


Linktipps:


SCHÖNE-HEIDE-Ticketshops – Veranstaltungstickets für die Lüneburger Heide*:


Bitte beachten Sie: Leider werden angekündigte Termine manchmal kurzfristig abgesagt. Bitte kontaktieren Sie den Veranstalter, wenn Sie sichergehen wollen, dass eine Veranstaltung stattfindet.